my soul and I

Montag, 19. November 2012

mein Engel...

... ist der beste!

Heute war nicht ganz so mein Tag, alles irgendwie.... ähm... *piep* - dazu so weinerlich, dass ich mir selbst von aussen kopfschüttelnd zusah. Alles ohne Grund und Auslöser (und nein, ihr männlichen Unken, PMS kann es auch nicht sein!)

Ich warnte den Nordmann vor unserer skype Session vor. Sicher ist sicher. Schließlich ist er ja auch nur ein Mann Mensch und sollte nicht unvorbereitet auf jemanden wie mich treffen.

Also per chat vorgewarnt - quasi auf das Schlimmste! Als er dann anrief, konnte ich nicht anders als laut schallend aufzulachen! Und mein Tagesempfinden änderte sich schlagartig... was er tat? Er rief mit aufgesetzten Vollvisierhelm an und begrüßte mich mit den Worten "es geht los - ich bin auf alles gefasst!" ;-)

Dienstag, 18. September 2012

Der letzte Abend....

Der heurige Sommer war ja unglaublich - selbst 2003 (DER Jahrhundertsommer!) hab ich nicht so in Erinnerung!

Schon 1 Tag vor meiner Abreise zum letzten Törn des Jahres zelebrierte ich den letzten warmen Abend am Balkon. Ich inhalierte die warme Luft, versuchte, das Gefühl auf der Haut zu konservieren und jeden einzelnen Moment, jedes Mal Einatmen sehr bewußt zu erleben. Das war am 24.8.

Nach dem Törn erlebte ich unwahrscheinlicherweise auch noch 2 laue Abende im hohen Norden. Wieder Zelebrierung... wie oft friere ich nicht im Norden?

Dann zu Hause... Landung um 22.30 bei 27 Grad. Der letzte Abend, schließlich ist ein Wetterumschwung angesagt.

Und heute wieder! Um 21.30 Uhr hatte es in Hietzing 22 Grad. Schon wieder Zelebrierung - schließlich kommt morgen die Kaltfront.

Doch heut fürcht ich, dass das wirklich DER letzte Abend der Saison war. Wobei... letzte Abende kann ich 100te Male bewußt erleben ;-)

Freitag, 14. September 2012

Nehalennia inside

ICH bin wieder ICH!!

Das Lebensgefühl ist ein unglaubliches! Seit 1,5 Jahren hab ich mich nicht mehr so erholt, so ausgeglichen, so wohl in meiner Haut gefühlt.

Nein, es war nicht der erste Urlaub in dieser Zeit, aber dieser Urlaub hatte den maximalsten Erholungsfaktor, den man oberhaupt kriegen kann.

Mein Körper hat sich endgültig von der OP erholt, die Anspannung der letzten Projektwochen ist endgültig gewichen und der Kopf ist frei. Ich hab sogar wieder Lust zu arbeiten. Ich mein, ich fühl mich für das nächste große Projekt bereit und es kribbelt wieder in den Fingern.

Die Klane meinte gestern: na hoffentlich behältst du dir das ein wenig!

Oh ja, würd ich gern! Ich hab mich noch nie bei einem Temperatursturz von 15 Grad und Regen&Wind dennoch summend und lachend auf das Fahrrad (!) geschwungen ;-)

Nur mein Schlafverhalten ist.... hm... auffällig. Ich komm schon wieder nicht aus dem Bett! Im Gegensatz zu vielen anderen ist das bei mir ein Zeichen von Muße. Nur in Streßzeiten ist mein Körper bereit, früh und etwas schneller aus dem Bett zu fallen ;-)

Aber alles gut - ich versuch, nicht allzu streng mit mir zu sein!

Freitag, 2. März 2012

berührend

Diese Woche war ich wieder mal auf einer Lesung. Bei der Lesung eines Buches, dessen Entstehung ich mitverfolgt habe.

Und wie immer kaufte ich ein Exemplar und ließ es signieren...

Abends nahm ich nochmals das Buch in die Hand und war völlig berührt, gerührt und... hach....

"Für N, eine der kompetentsten und aufrichtigsten Menschen, die ich je kennengelernt habe. Danke!"

Hat er wirklich mich gemeint?...

Mittwoch, 8. Februar 2012

Zwilling?

Hach - meine Nachfolgerin! Balsam auf meiner Seele!! Ich glaube ja wirklich, wir sind verwandte Seelen...

Sollte es dem aufmerksamen Leser bislang noch entgangen sein, dann hier ein Outing: ich kann nur mit ca 4,3% meiner Kollegen und meine Skepsis unbekannten Kollegen gegenüber ist zutiefst in mir verwurzelt.

Warum?

25% verknöcherte Juristen, deren Weltanschauung nur aus Paragraph§§§§ besteht
25% verkappte Controller, die Menschen nur ganz digital sehen (1=genehmiger Headcount, 0=kein Platz und diese Zahlen können monatsweise für ein und dieselbe Funktion abwechselnd gelistet sein)
15% Sozialromantiker oder verkappte Betriebsräte
30,7% Personalisten, die gerne als Businesspartner angesehen werden wollen, aber weder von Wirtschaft noch vom Business einen blassen Tau haben
und halt der kleine Rest...

Ich weiß, diese Aufzählung macht mich nicht sympathischer. Weitere schlechte Eigenschaften: solche Anschauungen kundzutun und sehr direkt zu sein.

Aber zurück zu meinem Zwilling! Hach, ich glaube, ich hätte sehr, sehr viel Spaß mit ihr... und Mr. Hoppla, jetzt komm ich kann sich jetzt schon freuen ;-)

Spätestens hier merkt man eine weitere schlechte Eigenschaft von mir: Schaden Vorfreude :-)

Mittwoch, 16. November 2011

DER Ring

Frauen und Ringe - so sagt man - seien fast untrennbar verbunden!

Allein dieser Satz birgt Mißverständnisse über Mißverständnisse... So mancher Mann sieht sich in einer Beziehung quasi gezwungen, seiner Liebsten einen Ring zu kaufen. So manche Frau erwartet mit diesem Ring auch eine ganz bestimmte Frage.

Dann gibt es noch die folgenschwere Interpretation: Dieser Ring knechtet sie alle... ;-)

In Verbindung mit Frau Nehalennia gibt es aber nur diesen EINEN Ring. Zugegebenermaßen gab es schon mehrere Ringe. Durchaus auch 2 (oder doch 3) sehr bedeutungsschwere Ringe, aber eben nur DEN EINEN.

Nein, kein goldener, auch keiner, der hierzulande auf der rechten Hand getragen wird und keiner, der am Ringfinger getragen wird.

DIESER Ring begleitet Frau Nehalennia seit... rechnen.... uuups... echt?... rechnen.. nochmals rechnen....18 Jahren.... ok.... knapp 7 Jahre wurde er von einem anderen Ring abgelöst und doch.... auch in dieser Zeit hatte DIESER Ring seine Bedeutung.

Und DIESER Ring ging am Beginn des Sommerurlaubs verloren. Ich zähle jetzt nicht zu den völlig Sensiblen oder Hysterischen dieser Welt, doch im Moment der Erkenntnis des Verlusts verfiel ich völlig und die Staudämme der Tränen brachen ein....

Der Nordmann erkannte sofort die Ernsthaftigkeit der Situation und rang um Worte - keine Worte findend nahm er mich in den Arm (war vermutlich die bestmögliche Handlungsalternative). Mami, per SMS gefragt, ob sie nachschauen könnte, ob ich nicht doch den Ring in einer morgendlichen Umnachtung im Bad liegen gelassen hatte, war alarmiert. Der Pate suchte sehr vehement - trotz sonstiger Unsensibilität nach einer Wiederbeschaffungsmöglichkeit.

Um die Bedeutung DIESES Ringes mit Beispielen zu untermauern: nach Verlust des Ringes gestand der Nordmann, er hätte mir deswegen noch nie einen Ring geschenkt, da er den Eindruck hat, ich würde DIESEN einen Ring eh nie ablegen. Auch die Kröte überlegte, mir aus dem Urlaub einen Ring mitzubringen, tat es aber mit dem Gedanken ab "eh sinnlos". Selbst die Klane fragte hoffnungsfroh in den letzten Wochen, ob nicht ein bei ihr gefundener Ring "DIESER" wäre.

Knapp 3 Monate hatte ich ihn nicht. 4 Wochen fühlte ich mich quasi nackt. Einzelne Tage trug ich ein, zwei anderen Ringe (und ich besitze zumindest 6-8 Ringe) und doch... das passte nicht. Trug ich keinen, ertappte ich mich mehrmals täglich, wie ich nach dem Ring griff.

So nach 8 Wochen gewöhnte ich mich langsam an den Verlust... sehr langsam...

Als der Nordmann mich überraschend besuchte, legte er mir abends den Ring in die Hand. So perplex und sprachlos war ich schon lange nicht mehr! Dieses Mal brachen die Staudämme der Tränen vor Dankbarkeit und Rührung ein.

Nur weit entfernt konnte ich hören, wo der Ring wieder auftauchte. Tatsächlich im Auto am Beifahrersitz. Seit dem Urlaub sass ich mehrmals am Beifahrersitz, wir haben auch beim Bemerken des Verlusts das Auto mehrmals fast auf den Kopf gestellt. Offensichtlich rutschte der Ring zwischen Lehne und Sitze und arbeitete sich jetzt durch Erschütterungen wieder an die Oberfläche...

Seit knapp einer Woche trage ich den Ring wieder. Anfangs wars spannenderweise ungewohnt, mittlerweile kann ich mir den Finger ohne DIESEN Ring gar nicht mehr vorstellen ;-)

PS Der Ring ist ein selbst gekaufter - in seiner ursprünglichen Version ein simpler Silberring. Die jetzige Version ein Guß in Weissgold.

Montag, 14. November 2011

hust, hust

.... ich belle wie ein Kettenhund! Böse Zungen behaupten, das wäre kein Unterschied zu sonst ;-)

Aber wenigstens hat sich mein Geist seit gestern abend wieder erfangen (was so völlig verblödetes Fernschauen doch manchmal bewirken kann) und wurde vom Alltag auf Trapp gehalten - viel Zeit zum Nachdenken gabs da nicht!

Ich sollt zwar ins Bett (zu wenig Schlaf) und hab noch einige "to-do"s... ABER: Ziel ist es, vor 23.00 Uhr im Bett zu sein!

Huch, und Flug buchen muß ich ja auch noch ;-)

Sonntag, 13. November 2011

Wieder alleine...

... ich weiß, er wäre normalerweise gar nicht hier gewesen... und doch, ich habs gehasst, als er gestern wieder heimfuhr... Ich fühl mich eindeutig allein und einsam... Ich pflege meinen hartnäckigen Schnupfen und bedauere mich selbst... und mag nicht mal jemanden anrufen... ich werd mich nie daran gewöhnen!.... Himmel! Carpe diem! Ja genau, ab morgen dann wieder... oder so....

Mittwoch, 12. Oktober 2011

digital?

Nach einigen verrückten Wochen (nach meinem Urlaub) frage ich mich tatsächlich, ob ich nur digital arbeiten kann: entweder rund um die Uhr oder gar nicht...

Montag, 26. September 2011

Heimweh

Energiegeladen wie ich dieses Wochenende war, finde ich natürlich jetzt nicht ins Bett... Zur Abwechslung teste ich nebenbei, ob mein TV überhaupt noch geht. Er geht.

Beim Zappen bleibe ich bei irgendeinem ... keine Ahnung.. Film hängen. Bermudadreieck in der Nordsee.

Ich sehe Bilder vom Strand, den Dünen und der Kennerblick stellt fest: Nordfriesland... Nicht meine Ecke! Ein Fischkutter und ich meine fast, das Wasser zu riechen. Unwillkürlich taste ich nach meiner Jacke - meine Haut spürt die Kühle des salzigen Windes.

Windräder und ich schmunzel... Das Hexenloch ist aber 160km östlich von Aberdeen - ich war in der Nähe, aber niemals fährt mal so garch mit dem Schlauchboot hin. Und hamburgerisch spricht an der Küste kein Mensch...

Mein Gott... ich mag nach Hause... an den Strand, Muscheln suchen, Krabben essen, Schwäne schauen...

Aktuelle Beiträge

Mir fällt auf, dass...
Mir fällt auf, dass es viele Inner-Twoday-Referrers...
boomerang - 26. Mrz, 16:43
Übersiedelung
Ich bin über die plötzlichen Zugriffe hier...
Nehalennia - 18. Feb, 08:29
Vielen Dank für...
Vielen Dank für die Preisverleihung, worüber...
nömix - 21. Jan, 15:21
Glückwunsch!
Glückwunsch!
Shhhhh - 21. Jan, 11:30
Siegerehrung - Freitagstexter
*trommelwirbel* Seid Ihr entsprechend gekleidet?...
Nehalennia - 20. Jan, 23:52

Archiv

Juli 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4485 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Mrz, 16:43

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Locations of visitors to this page

kostenloser Counter

chuckle
der ganz normale Wahnsinn
Donut
Erlebnisse im Nordland
family stuff
female stuff
Herz & Schmerz
I am sailing
my soul and I
Nachdenkliches
Punktum
Reha
soziale Verflechtungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren